Projektvorstellung in Hannover

Am Dienstag, den 28. Februar 2017 können sich Interessierte überzeugen: Es gibt sympathische Wohnprojekte mit Pepp auch außerhalb Hannovers. Unser Projektplaner planW lädt ein in die Schlägerstraße 36d (Hannover Südstadt,… Weiterlesen »

Kinobesuch „Power to Change“ am 3. Februar 2017

Im Ratskeller Springe wird der Film „Power to Change“ gespielt. Prima Gelegenheit für eine Gemeinschaftsaktion des Wohnprojektes! 03.02.2017 19:00 Wir hatten sechs Karten, die sind aber alle inzwischen vergeben.

Wohnprojekt besucht Schauspielhaus

Sa. 05. November 2016, 19:30 Uhr Im Schauspielhaus Hannover sehen wir das Stück Richtfest von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Karten gibt es bei Eventim oder im Schauspielhaus. Wir haben… Weiterlesen »

Baustellenschild und Plakate laden zum Mitmachen ein

Die Öffentlichkeitsarbeit des Wohnprojekts nimmt Fahrt auf. Nach dem Informationsabend gehen wir jetzt mit Plakaten und einem Baustellenschild auf die Suche nach sympathisch aktiven Mitbewohnern. Noch wirkt es etwas verloren,… Weiterlesen »

alle Projektziele hängen zusammen

Wir haben eine Vision

Wir möchten:  in aktiver und aufgeschlossener Nachbarschaft leben  uns generationsübergreifend gegenseitig begeistern und unterstützen  individuellen Wohnraum attraktiv gestalten, bedarfsgerecht und ökologisch sinnvoll  gemeinsame Räume schaffen, nutzen und erhalten: Gemeinschaftsraum, Garten,… Weiterlesen »

Firmenlogo auf der planW-Webseite

Projekt in guten Händen: planW

Wir wollen unser Projekt strukturiert und zeitnah realisieren! Dazu haben wir planW Organisations- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH aus Hannover mit ins Boot geholt. Exkursionen nach Wennigsen zum Wohnprojekt 60+ „GraueHaare-BuntesLeben“ und… Weiterlesen »

Info-Abend am 24. Oktober 2016

Für Interessierte stellen wir am 24. Oktober 2016 um 20:00 Uhr das Projekt vor. Im Gemeindesaal der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Petrus, Kurzer Ging 140, 31832 Springe wird ein erster Entwurf… Weiterlesen »

Bericht in NDZ und Deister-Anzeiger

Heute erschien der erste Artikel über unser Wohnprojekt in der NDZ. Einen gleichlautenden Artikel brachte auch der Deister-Anzeiger.